Men Killing Men & Delilah präsentieren Split EP

Samstag, 03.Oktober
Cafetheater Ballettschule MAESTRO (ehemaliges Apollokino)
Bismarckstraße 18, 4020 LINZ
Beginn: 21:00 Uhr

performanceflyer_netz

ein erdbeben ertönt

das leben ist ein lebendiges. ein dynamisches, wachsendes, sich veränderndes, sich wandelndes.
somit, genau deswegen, kein totes und starres.

unbekannte ufer locken uns, jemand nimmt uns an der hand; wir stolpern oder werden gestoßen; unzufriedenheit, abenteuerlust treiben uns. tausend und eins gründe gibt es.
wir brechen strukturen, töten götter, legen stützräder ab, schlüpfen in neue kleider, lassen eingefahrenes entgleisen. ein erdbeben ertönt.

es macht uns freier, es macht uns angst.
unbehagen, weil noch unbekannt. es entzieht uns den boden, die gründe auf denen wir standen; wir verlieren den halt, suchen nach neuen anhaltspunkten, wir drehen uns in der orientierungslosigkeit, wir stürmen los, schwindel überkommt uns, wirft uns zu boden, schleudert uns durch die sonnenstrahlen, wir laufen über.
wir verzweifeln und feiern.

die linzer bands men killing men und delilah nahmen im winter 08/09 ihre gemeinsame 12“ split (zach-records) auf und präsentieren in dieser performance jene auf ungewohnte weise.
das konzert wird für dieses mal ausgespart und man greift breiter und tiefer in die kiste.
tanz, video, theater. mit diesen mitteln wird die oben beschriebene thematik des umbruchs, seinem rausch und seinen zweifeln dargebracht.
die präsentierte platte „men killing men/delilah“ ist der soundtrack, der rahmen und ein teil der performance, welche durch die bands und befreundete künstler sich vollzieht.

Kommentieren